Artikel bewerten
(0 Stimmen)

News: Shure ULX-D bei The Voice Kids

Funktechnik für die Kleinen

20 digitale ULX-D Funkkanäle von Shure für The Voice Kids (Foto von: SAT.1/Richard Hübner)

Eppingen, 27. April 2016: Was die Großen können, können auch die Kleinen. Das Format „The Voice of Germany“ des Medienunternehmens ProSieben/Sat.1 hat die deutsche Musik- und Castingshow revolutioniert. Mit „The Voice Kids“ zeigte die Mediengruppe gemeinsam mit der Produktionsfirma TALPA Germany und dem Studiobetreiber Studio Berlin Adlershof in der bereits 4. Staffel, dass das Erfolgsformat auch mit jungen Talenten für große Stimmung im Studio und beste Einschaltquoten sorgen kann. Für die drahtlose Übertragung der Voices im Studio Berlin-Adlershof sorgt seit diesem Jahr ein digitales ULX-D Drahtlossystem von Shure.

Seit der 4. Staffel von „The Voice Kids“ setzen die Verantwortlichen der Produktion auf insgesamt 20 Kanäle ULX-D. Das digitale Funksystem von Shure sorgt dabei für die reibungslose Übertragung der Talent-Vocals sowie der zusätzlichen Live-Showacts, die von der „Haus-Band“ um den musikalischen Leiter Lilo Scrimali begleitet werden. Für die Kopfbügel-Mikrofone der Coaches Lena Meyer-Landrut, Mark Forster und Sasha kommen weiterhin analoge Funkverbindungen zum Einsatz.

 

Ausgereifte Technologie

„Das ULX-D-System ist für uns in vielerlei Hinsicht konkurrenzlos“, erklärt Kai Bastian vom Support Audio Büro bei Studio Berlin, verantwortlich für die Materialdisposition des Produktionskomplexes und damit auch für die Wahl des neuen ULX-D Drahtlossystems. „Im Hinblick auf die Digitale Dividende 2 mussten wir uns überlegen, wie wir unsere Frequenzen und Bandbreiten verwalten und wohin wir eventuell ausweichen können, um auch weiterhin die erforderlichen Kanalanzahlen garantieren zu können. Dazu kam, dass wir eine Technologie benötigten, die uns sofort weiterhilft und nicht erst in 1–2 Jahren ausgereift ist.“

Für eine große, jährliche Produktion, wie „The Voice Kids“, spielt der reibungslose Umstieg auf ein neues System eine zentrale Rolle. Umso erfreuter waren alle Beteiligten, dass der Wechsel von den alten, analogen Strecken auf das neue, digitale ULX-D System absolut problemlos verlief. „Durch ULX-D in Verbindung mit der Wireless Workbench und dem AXT600 Spektrum Manager bin ich hinsichtlich des Frequenzmanagements nun wesentlich flexibler. Nicht zuletzt, da das Setup von „The Voice Kids“ recht anspruchsvoll ist und es immer wieder zu Änderungen bei den Frequenzzuteilungen kommt”, erklärt Silvio Grau, Freelancer und verantwortlich für die Drahtlossysteme und Funkkoordination.

Weitere Infos unter: Shure ULX-D

Quelle: Shure

 

Letzte Änderung am Dienstag, 07 Juni 2016 18:22

Schreibe einen Kommentar

Trage hier deinen Kommentar ein ...