Artikel bewerten
(0 Stimmen)

News: ETC Source Four LED Series 2 auf der IBC

Weißlicht für Amsterdam

Bei der IBC steht bei ETC das Source Four LED Series 2 System im Fokus, darunter der Daylight HD und Tungsten HD für den Einsatz im Studio

Holzkirchen, 09.September: ETC läutet die Herbstsaison mit dem Messeauftritt auf der IBC in Amsterdam, vom 11. bis 15. September in Halle 11, Stand A62 ein. Aus ihrem Portfolio wird ETC einen Teil ausstellen, passend für die Zielgruppe der Messe, die sich an Profis aus TV- und Broadcast wendet.

Die LED-Scheinwerfer Source Four LED Tungsten HD und Daylight HD sollen speziell dafür entwickelt sein, hochwertiges Weißlicht in kalter Tageslichtqualität (4.000 – 6.500 K) oder im warmen Glühlichtbereich (2.700 – 4.500 K) zu erzeugen. Beide sind dafür ausgelegt, mit Hochgeschwindigkeitskameras zu arbeiten, da sie laut Herstellerangaben absolut flackerfrei sind. Sie wurden bereits in TV-Studios weltweit eingesetzt, unter anderem in Israels Channel-1-Nachrichtenstudio in Jerusalem.

Neben den beiden Weißlichtspezialisten wird auch der Dritte im Bunde, der Source Four LED Lustr, für Hands-on-Präsentationen zur Verfügung stehen. Das Modell Lustr ist mit einem siebenfarbigen Array ausgestattet und kann so sämtliche Nuancen von kräftigen, gesättigten Farben bis hin zu zarten Pastelltönen bei hoher Lichtausgabe und geringem Stromverbrauch erzeugen. Speziell im Verbund mit dem CYC-Adapter, einem optionalen Aufsatz, können mit dem Source Four LED Lustr LED-Scheinwerfer Hintersetzer farbig ausgeleuchtet werden, sowohl für dekorative Zwecke als auch für Greenbox-Produktionen.

Das Source Four LED System wird vervollständigt mit einem Fresnel Adapter, zwei Zoom-Aufsätzen sowie insgesamt neun verschiedenen festen Brennweiten, von 5° bis 90°. Das selbe LED-Basisgehäuse kann laut ETC dank der verschiedenen Aufsätze und Adapter für die verschiedensten Einsatzzwecke in Minutenschnelle umgerüstet werden.

Sämtliche Source-Four-LED-Linsen und Zubehörteile sind auch mit der neuesten Scheinwerferreihe von ETC kompatibel: dem ColorSource Spot. Auf der IBC wird er gemeinsam mit dem ColorSource PAR zu sehen sein.

Zum Thema Lichtsteuerung wird ETC Modelle aus der Eos-Familie mit der neuesten Software v2.3 zeigen. Die Schlüsselmerkmale dieser Software-Version sind die Möglichkeiten, Farben speziell mit LED- und anderen Beleuchtungsgeräten zu steuern und zu mischen.

Quelle: ETC 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 09 September 2015 11:51

Schreibe einen Kommentar

Trage hier deinen Kommentar ein ...